Feuerschützen­gesellschaft Aldersbach e. V.


Die Geschichte:

Die FSG Aldersbach wurde am 16.02.1908 gegründet.

Damals wurde mit Feuerwaffen auf die Distanz von 50 bzw. 100 m geschossen.

Während des 1. und 2. Weltkrieges und der anschließenden Inflation war dem Schießbetrieb fürs Erste ein Ende gesetzt.

Die 1. Wiedergründung des Vereins geschah im Jahre 1952. Der Verein musste aber bereits 1960 den Schießbetrieb im Gasthaus Pirkl wieder einstellen, da ein Industriebetrieb in der Schießhalle angesiedelt wurde.

Nach genau 69 Jahren am 16.02.1977, wurde dann der Verein von über 40 Personen zum 3. Mal im Gasthaus Pirkl ins Leben gerufen.

Von 1977 bis 1985 wurde noch auf 8 Kurbelständen geschossen. 1985 nach unserem 1. Gaukönigschießen, bekamen wir 8 elektrische Schießstände. In der Zeit von 1983 bis 1984 wurde das Gasthaus Pirkl umgebaut. Während dieser Zeit hatten wir unsere Schießstätte im Bräustüberl. Nach dem Umbau konnten wir unsere Schießstände auf 10 Stück erweitern.

Von Juni 1996 bis März 1998 haben wir mit insgesamt 7.000 Std. an unserem neuen Schützenheim gebaut.


Die Höhepunkte:

Die erste große Herausforderung des Vereins war 1982 anlässlich des 75. Geburtstages von Carl Adam Freiherr von Aretin in Zusammenarbeit mit der Brauerei Aldersbach die Ausrichtung des größten Geburtstagsschießen auf eine Scheibenart in Bayern mit insgesamt 2500 beteiligten Schützen.
Der bis jetzt größte Höhepunkt im Vereinsleben war die am 28.08.83 zum 75jährigen Bestehen abgehaltene Fahnenweihe. Daran beteiligten sich 81 Vereine mit 1.584 Teilnehmern.


Weitere größere Veranstaltungen waren 1985 das Gaukönigschießen mit 392 Schützen, 1993 wurde im Rahmen der       
725-Jahr-Feier der Brauerei Aldersbach ein Jubiläumsschießen mit 349 Teilnehmern durchgeführt.
Anlässlich der Einweihung des neuen Gebäudes und unseres 90jährigen Jubiläums richteten wir 1998 wieder das Gaukönigschießen aus. Zu diesem Schießen kamen 430 Schützen. Ein weiteres Gaukönigschießen folgte 2004. Zu unserem 100jährigen Bestehen wurde mit 369 Schützen zum 4.mal das Gaukönigschießen bei uns ausgerichtet. Bereits 3 Jahre später, 2011 trugen wir wieder das Gaukönigschießen aus.


Amtsperioden 1. Schützenmeister:


1908 - 1914:  Cornet Förster mit 1. Schützenkommissär Joseph Müller
1952 - 1960:  Hans Pirkl
1977 – 1994:  Gerhard Keidel (Ehrenschützenmeister † 2003)
1994 - heute: Franz Ratzisberger
Ehrenmitglied: Heinz Glowa


Unser Verein heute:

Unsere aktuelle Vorstandschaft:
1. Schützenmeister: Franz Ratzisberger
2. Schützenmeister: Klaus Feldl
Kassiererin: Kerstin Frammersberger
Schriftführerin:
Andrea Pöppl-Meyer
Sportwart: Erwin Meyer
Jugendleiterin: Karola Meyer
Ausschussmitglieder:
Alexandra Feldl
Christine Huber               
Manfred Kothe
Jakob Meyer
Roland Meyer                                      
Yannic Pangritz  
Rudi Trinkgeld            

Unsere Mitgliederzahl beträgt 2016: 60 Erstmitglieder und  14 Zweitmitglieder.

In 2-jähriger Bauzeit und über 1.800 Arbeitsstunden wurde unser Schießstände auf den neuesten Stand der Vorschriften und Technik umgebaut. Wir besitzen nun 10 elektronische Stände und 1 Armbruststand.

Erfolgreiche Schützen:

Karola Meyer: Seit mehreren Jahren mit dem Luftgewehr in der Niederbayernliga.
Bei den Meisterschaften fast jährlich Niederbayrische Meisterin mit dem Kleinkalibergewehr und Teilnahme bei den Deutschen Meisterschaften. Vereinsrekord mit 396 Ringen.
Roland Meyer: Mit der Luftpistole, Luftgewehr und Sportpistole in der Bezirksliga geschossen. Ab 2016 schießt er mit der Luftpistole in der 2. Bundesliga. Bei den Meisterschaften erreicht er immer wieder die Bayerischen Meisterschaften.
Andrea Pöppl-Meyer: Mit dem Luftgewehr und dem Kleinkalibergewehr bei den Niederbayerischen Meisterschaften jährlich 1. Plätze.
Erwin Meyer: Mehrere Jahre mit der Luftpistole und der Sportpistole in der Bezirksliga geschossen. Jährliche Teilnahme an den Bayerischen Meisterschaften.
Klaus Feldl: Mehrere Jahre mit der Luftpistole und der Sportpistole in der Bezirksliga geschossen.
Werner Maier: Jahrelang mit dem Luftgewehr und der Luftpistole in der Bezirksliga. Bei den Meisterschaften jährliche Teilnahme bis zur Bayerischen.
Rudi Trinkgeld: Jahrelang mit der Sportpistole in der Bezirksliga.

Termine


keine Termine vorhanden

Besucherzähler

Besucher : 15972
Heute : 23
Gestern : 31

Login

User:

Passwort:

Passwort vergessen...

CMS by http://www.aprox.de

Ladezeit der Seite: 0.025968 Sekunden.